Wertstoffhof Grafenwiesen

Adresse:

Stockweiherwiesen 10
93479 Grafenwiesen
Tel. 09941/9403-35

Mitarbeiter Wertstoffhof:
Frau Christine Hartl

Auskunft Abfallwirtschaft Gemeindeverwaltung:
Frau Marianne Amesberger
marianne.amesberger@grafenwiesen.de
Tel. 09941/9403-15

 

Öffnungszeiten:

Da aufgrund eines Brandes der Wertstoffhof in Bad Kötzting bis auf Weiteres geschlossen bleiben muss, steht den Bad Kötztinger Bürgerinnen und Bürgern für dringende Wertstoffentsorgungen auch der Wertstoffhof Grafenwiesen zur Verfügung.

Deshalb gelten ab sofort folgende erweiterte Öffnungszeiten:

Wertstoffhof Grafenwiesen

Dienstag:
09.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag:
15.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstag:
09.00 Uhr – 12.00 Uhr

 

weitere Informationen:

Müllabfuhrplan 2022:
Den aktuellen Müllabfuhrplan finden Sie hier Müllabfuhrkalender online

Weitere Informationen zur allgemeinen Abfallentsorgung
finden Sie hier www.kreiswerke-cham.de

Was kann im Wertstoffhof Grafenwiesen angeliefert werden:

Alle Verpackungswertstoffe – sie sind getrennt anzuliefern und dazu gehören:

  • Altglas (getrennt nach den Farben weiß, grün und braun)
  • Kartonagen (Wellpappe – es muss mindestens eine Seite braun sein)
  • Papiersäcke (z.B. leere Zement-, Putz- Kalk- und Futtermittelsäcke)
  • PET-Flaschen (nur klar – farbige PET gehören zu den Mischkunststoffen)
  • Kunststofffolien (größer DIN A4)
  • Kunstoffbecher
  • Mischkunststoffe (z.B. kleine Folien, Hohlkörper, Blisterverpackungen, PET Flaschen (bunt)
  • Schaumstoffe (z.B. Styroporformteile, Styroporflocken)
  • Umreifungsbänder aus Kunststoff (Bänder aus Metall = Schrottcontainer)
  • Weißblechdosen
  • Aluminium und –verbunde (mindestens eine Seite muss aus Aluminium sein)
  • Getränkeverbunde (Saft-, Milch- und Getränketüten aus Karton/Aluminium/Folie)

Sonstige Wertstoffe wie z.B.

  • Altfette (nur Speiseöle und – fette)
  • Altreifen (gebührenpflichtig)
  • Alttextilien (getrennt nach Schuhen und Kleidung)
  • CDs und DVDs
  • Metallschrott
  • Elektro(nik)geräte
  • Energiesparlampen
  • Flaschenkorken
  • Gerätebatterien
  • Tonerkartuschen und Druckerpatronen

Sonderfraktionen:

  • Bauschutt (gebührenpflichtig): Ziegel-, Beton- und Natursteine
  • Putz
  • Betonteile
  • Estrich
  • Mauerwerksabbruch, Glasbausteine, Porzellan – wichtig: keine Rigips- und Mineralwollabfälle

Grüngutannahme / holzige Gartenabfälle:

Abgegeben werden dürfen :

  • holzige Gartenabfälle (Baum- und Strauchschnitt)
  • Grüngutabfälle (Rasenschnitt, Blumen, Laub, Fallobst usw.)

Nicht abgegeben werden dürfen:

  • Wurzelstöcke
  • Bioabfälle (wie Speisereste, Küchenabfälle usw.)
  • Abfälle aus Holz (z.B. Sägespäne)
  • Abfälle aus Holz wie Obstkisten, Paletten usw.
  • Grüngut aus Gärtnereien, Gartenbau und Landwirtschaft

Problemabfälle / Umweltmobil:

Abgegeben werden dürfen :

  • Abbeizmittel, Autopflegemittel, Batterien, Brems- und Kühlflüssigkeit, Chemikalien, Dünger, Farben und Lacke, Feuerlöscher, Fixierbänder, Filmentwickler, Frostschutzmittel, Härter, Holzschutzmittel, Klebestoff, Kitt- und Spachtelmasse, Kondensatoren, Laugen, Lösungsmittel (z.B. Terpentin, Pinselreiniger), Leuchtsoff- und Energiesparlampen, Medikamente, Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber (z.B. Thermometer, Schalter mit Quecksilber), Reinigungs- und Pflegemittel (z.B. alte Möbelpolituren, Haushaltsreiniger), Säuren, Spraydosen leer und mit Restinhalten u.v.m.

Bitte beachten:
Die Stoffe sollten möglichst in den Originalbehältern angeliefert werden.

Nicht abgegeben werden dürfen:

  • Sondermüll aus dem Gewerbe, altes Motoren- und Getriebeöl (Rückgabe beim Händler), Altreifen, Hausmüll und Wertstoffe.

Die Termine für das Umweltmobil finden Sie hier