Wertstoffhof Grafenwiesen

Adresse:

Stockweiherwiesen 10
93479 Grafenwiesen
Tel. 09941/9403-35

Mitarbeiter Wertstoffhof:
Frau Christine Hartl

Auskunft Abfallwirtschaft Gemeindeverwaltung:
Frau Marianne Amesberger
marianne.amesberger@grafenwiesen.de
Tel. 09941/9403-15

 

Öffnungszeiten:

Dienstag:
10.00 Uhr – 12.00 Uhr
Donnerstag:
16.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstag:
10.00 Uhr – 12.00 Uhr

 

weitere Informationen:

Müllabfuhrplan 2021:
Den aktuellen Müllabfuhrplan finden Sie hier Müllabfuhrkalender online

Weitere Informationen zur allgemeinen Abfallentsorgung
finden Sie hier www.kreiswerke-cham.de

Was kann im Wertstoffhof Grafenwiesen angeliefert werden:

Alle Verpackungswertstoffe – sie sind getrennt anzuliefern und dazu gehören:

  • Altglas (getrennt nach den Farben weiß, grün und braun)
  • Kartonagen (Wellpappe – es muss mindestens eine Seite braun sein)
  • Papiersäcke (z.B. leere Zement-, Putz- Kalk- und Futtermittelsäcke)
  • PET-Flaschen (nur klar – farbige PET gehören zu den Mischkunststoffen)
  • Kunststofffolien (größer DIN A4)
  • Kunstoffbecher
  • Mischkunststoffe (z.B. kleine Folien, Hohlkörper, Blisterverpackungen, PET Flaschen (bunt)
  • Schaumstoffe (z.B. Styroporformteile, Styroporflocken)
  • Umreifungsbänder aus Kunststoff (Bänder aus Metall = Schrottcontainer)
  • Weißblechdosen
  • Aluminium und –verbunde (mindestens eine Seite muss aus Aluminium sein)
  • Getränkeverbunde (Saft-, Milch- und Getränketüten aus Karton/Aluminium/Folie)

Sonstige Wertstoffe wie z.B.

  • Altfette (nur Speiseöle und – fette)
  • Altreifen (gebührenpflichtig)
  • Alttextilien (getrennt nach Schuhen und Kleidung)
  • CDs und DVDs
  • Metallschrott
  • Elektro(nik)geräte
  • Energiesparlampen
  • Flaschenkorken
  • Gerätebatterien
  • Tonerkartuschen und Druckerpatronen

Sonderfraktionen:

  • Bauschutt (gebührenpflichtig): Ziegel-, Beton- und Natursteine
  • Putz
  • Betonteile
  • Estrich
  • Mauerwerksabbruch, Glasbausteine, Porzellan – wichtig: keine Rigips- und Mineralwollabfälle

Grüngutannahme / holzige Gartenabfälle:

Abgegeben werden dürfen :

  • holzige Gartenabfälle (Baum- und Strauchschnitt)
  • Grüngutabfälle (Rasenschnitt, Blumen, Laub, Fallobst usw.)

Nicht abgegeben werden dürfen:

  • Wurzelstöcke
  • Bioabfälle (wie Speisereste, Küchenabfälle usw.)
  • Abfälle aus Holz (z.B. Sägespäne)
  • Abfälle aus Holz wie Obstkisten, Paletten usw.
  • Grüngut aus Gärtnereien, Gartenbau und Landwirtschaft

Problemabfälle / Umweltmobil:

Abgegeben werden dürfen :

  • Abbeizmittel, Autopflegemittel, Batterien, Brems- und Kühlflüssigkeit, Chemikalien, Dünger, Farben und Lacke, Feuerlöscher, Fixierbänder, Filmentwickler, Frostschutzmittel, Härter, Holzschutzmittel, Klebestoff, Kitt- und Spachtelmasse, Kondensatoren, Laugen, Lösungsmittel (z.B. Terpentin, Pinselreiniger), Leuchtsoff- und Energiesparlampen, Medikamente, Ölfilter, Pflanzenschutzmittel, Quecksilber (z.B. Thermometer, Schalter mit Quecksilber), Reinigungs- und Pflegemittel (z.B. alte Möbelpolituren, Haushaltsreiniger), Säuren, Spraydosen leer und mit Restinhalten u.v.m.

Bitte beachten:
Die Stoffe sollten möglichst in den Originalbehältern angeliefert werden.

Nicht abgegeben werden dürfen:

  • Sondermüll aus dem Gewerbe, altes Motoren- und Getriebeöl (Rückgabe beim Händler), Altreifen, Hausmüll und Wertstoffe.

Die Termine für das Umweltmobil finden Sie hier